Main Menu
Home
Vorstandschaft
Geschichte
Alpin
Nordisch
Tourenwesen
Ergebnisse
Ausschr./Startl.
Bilder
Termine
Links
Kontakt
chiara
chiara
Toller Saisonauftakt f?r den SC-Muggenbrunn

Nun ist der Winter für die Alpinen des SC- Muggenbrunn doch losgegangen. Nachdem der erste Termin für das SVS-Eröffnungsrennen nicht wahrgenommen werden konnte, das erste Bezirkstestrennen auch nicht stattfinden konnte, war es jetzt endlich soweit, das SVS-Rennen konnte nachgeholt werden. Zwar war an einen Start in der FIS-Strecke in Fahl nicht zu denken, doch am Seebuck konnte am Sonntag der Slalom, der aufgrund der Wetterprognose vorgezogen wurde, gestartet werden.
Die äußeren Bedingungen waren allerdings nicht besonders gut. Der Neuschnee aus der Vergangenen Nacht und die hohen Temperaturen machten die perfekte Piste unmöglich. Der Nebel und die weiche Piste verlangten den Rennläufern alles ab, trotzdem mussten 17 bereits nach dem ersten Durchgang die Segel streichen.
Chiara Horning kam mit den Verhältnissen sehr gut klar. Zwei sehr gute Läufe, bescherten ihr am Ende Rang drei. Lili Boch kam mit den weichen Verhältnissen nicht ganz so gut klar. Im ersten Durchgang kam sie über Rang 23 nicht hinaus, im zweiten Lauf stürzte sie gar und konnte ihre Hoffnungen auf eine Verbesserung begraben. Luca Hummel wusste bei seinem ersten Kategorie 3 Rennen gleich zu überzeugen. Mit zwei beherzten Fahrten konnte er sich am Ende mit Rang 24 im Mittelfeld der gewerteten Läufer etablieren.
Am Dreikönigtag waren die Verhältnisse besser. Die Piste war stabiler und die Sicht erheblich besser, allerdings pfiff eine steife Briese über die Kuppe des Seebuck.
Chiara Horning fuhr in beiden Läufen die zweitbeste Zeit und erreichte folgerichtig Platz zwei in der Gesamtwertung. Für Lili Boch war der Riesenslalom ein großer Schritt nach vorne. Im ersten Durchgang belegte sie Rang 11, im zweiten Durchgang rutschte sie nach einer Reihe kleiner Fehler leider noch auf Platz 14 ab. Luca hatte an diesem Tag leider kein großes Glück, nach einem ansprechenden ersten Durchgang führte ein Torfehler am letzte Tor zur Disqualifikation.
Eine sehr ansprechende Leistung unserer drei Rennläufer, wir freuen uns auf mehr.