Main Menu
Home
Vorstandschaft
Geschichte
Alpin
Nordisch
Tourenwesen
Ergebnisse
Ausschr./Startl.
Bilder
Termine
Links
Kontakt
Magnus M?nner und Vera M?hl ganz oben auf dem Stockerl

Am letzten Samstag richtete der SC Wieden am Rollspitz das letzte Bezirkstestrennen des Winters aus. Die Piste war bestens präpariert, griffig bis eisig - neben Technik und Mut waren auch Papas Kantenschleifkünste gefragt.
Die jungen Wilden des SC Muggenbrunn machten den Anfang und füllten erneut ihre Pokalsammlung auf. Jule Rotzinger wurde zweite, Luca Hummel dritter.
In der Klasse S10 lief es nicht ganz so rund. Lili Boch wurde fünfte, Tobias Köllmann erreichte Platz 13. Einzig Magnus Männer konnte hier überzeugen. Er kam mit den Bedingungen bestens klar und gewann seine Klasse souverän.
Seine Schwester Olga eiferte ihm nach und wurde bei den Mädchen  S12 dritte, Marius Boch erreichte bei den Jungs den fünften Platz.
Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei der Bergwacht Wieden für die schnelle und kompetente Hilfe bei Moritz` Unfall und beim SC Wieden für die umsichtige Unterstützung sehr herzlich bedanken.
Tags darauf  war man selbst Ausrichter des traditionsreichen Franzosenbergspokals. Bei besten Pistenverhältnissen entschloss man sich zu zwei Durchgängen, da die Teilnehmerzahl doch weit hinter den Vorjahreszahlen zurück geblieben war. Diverse Alternativveranstaltungen und der späte Austragungszeitpunkt, verbunden mit einer gewissen Sättigung der Rennläufer, mag hierfür ausschlaggebend gewesen sein.
Erneut wusste Jule Rotzinger bei den Mädels S 8 zu überzeugen. Beim letzen Rennen der Saison bestätigte sie ihre Konstanz und wurde erneut zweite, Anna Maria Isele wurde siebte.
Die Jungs dieser Klasse wussten ebenfalls zu überzeugen. Luca Hummel wurde zweiter, gefolgt von seinen Vereinskollegen Julian Kiefer und Maximilian Kiefer auf Rang vier und fünf. Thomas Isele schied im ersten Lauf leider aus.
Des einen Glück, des andern Leid: Lili Boch rettete sich mit einem Vorsprung von 1/100 Sekunde auf dem zweiten Platz ins Ziel, Tobias Köllman scheiterte an dieser 1/100 Sekunde und wurde unglücklich vierter, Elia Neubrand wurde bei seinem Debüt für den SC Muggenbrunn fünfter.
Bei den Mädels S12 siegte Vera Mühl mit fast drei Sekunden Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen, Marius Boch verpasste etwas unglücklich, mit 4/100 Sekunden Rückstand, den zweiten Platz.
Simon Wunderle beendete das Rennen für den SC Muggenbrunn in der Klasse J16, er erreichte im starken Feld den unglücklichen vierten Platz.
Rabea Boch beteiligte sich parallel am Stübenwasen in Todtnauberg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften für Jugend und Aktive. In einem Feld von über 40 Läufern belegte sie im Riesenslalom den 19. Platz, im Slalom wurde sie 22..
An dieser Stelle möchten wir uns erneut bei den vielen Helfern am Hang und bei der Bewirtung bedanken. Nur durch deren Engagement ist die Durchführung von Rennen überhaupt zu bewältigen, wir freuen uns auf neue Aufgaben in der nächsten Saison!

Vereinsmeisterschaft und Brezelrennen

Wir möchten nochmals auf die Vereinsmeisterschaften und das Brezelrennen aufmerksam machen.
Für die Vereinsmeisterschaften treffen wir uns am 20.03. um 12.30 Uhr zum Aufbau, am 21.03. wird das Brezelrennen um 12.30 Uhr gesteckt.
Anmeldungen für beide Veranstaltungen bitte bei Peter Boch, Tel. 1651 bis Freitag abend!