Main Menu
Home
Vorstandschaft
Geschichte
Alpin
Nordisch
Tourenwesen
Ergebnisse
Ausschr./Startl.
Bilder
Termine
Links
Kontakt
Luca Hummel erf?hrt sich seinen ersten Klassensieg

Bei frühlingshaften Temperaturen fand am vergangenen Wochenende am Bernauer Hofeck die Alpinen Meisterschaften des Bezirks V statt. Die Skizunft Präg präparierte die Sulzschneepiste bestens und sorgte dafür, dass auch die letzen Läufer noch gute Bedingungen vorfanden, zumal bei den Meisterschaften nach Punkten gestartet wird und die letzten Starter die jüngsten und unerfahrendsten sind.
Für den SC Muggenbrunn gab es einige Podestplätze. Im Riesenslalom ergatterten sich Lili Boch, Luca Hummel und Magnus Männer in ihren Klassen den zweiten Platz, während Moritz Hummel und Marius Boch knapp ein einem Pokal vorbeischrammten und sich mit Platz vier begnügen mussten.
Jule Rotzinger stürzte im ersten Lauf und kam deshalb am Ende nicht über den 12. hinaus, Vera Mühl schied leider aus.
Tobias Köllman konnte sich mit seinem neunten Platz ebenso im Mittelfeld etablieren wie Olga Männer auf Rang sechs.
Auch im Slalom konnte sich die Leistung der Muggenbrunner durchaus sehen lassen! Bei den Mädels S8 legte Jule nach Platz fünf im ersten Durchgang noch eine Schippe drauf, und wurde letztlich mit dem zweiten Platz belohnt. Ähnlich erging es Vera Mühl, die nach Rang sechs im ersten Durchgang am Ende noch dritte wurde. Lili Boch konnte ihren Erfolg vom Vortag wiederholen und wurde erneut zweite.
Marius Boch und Thomas Isele erfuhren sich die Plätze vier und fünf, Magnus Männer, Moritz Hummel und Tobias Köllmann  schieden diesmal leider aus, Anna-Maria Isele wurde 16..
Seinen großen Tag hatte verdientermaßen Luca Hummel. Es gelang ihm, seine deutliche Führung aus dem ersten Durchgang zu verteidigen, er stand am Ende das erste Mal ganz oben auf dem Stockerl! Und dann gleich bei den Meisterschaften!
Auch Rabea Boch war dieses Wochenende in der Deutschlandpokalserie der Jugend für den SC Muggenbrunn aktiv. Hier erreichte sie am Samstag im Slalom den sechsten Platz und konnte ihr Punktekonto erheblich verbessern. Am Sonntag zog sie im Sturmlotto eine Niete und konnte nur auf den 13. Platz fahren.
Ein sehr gelungenes Rennwochenende für den SC Muggenbrunn!
Herzlichen Glückwunsch!