Main Menu
Home
Vorstandschaft
Geschichte
Alpin
Nordisch
Tourenwesen
Ergebnisse
Ausschr./Startl.
Bilder
Termine
Links
Kontakt
Muggenbrunner Rennkids ?berzeugend

Bei starkem Schneefall und  dadurch schweren Pistenverhältnissen wurden am vergangenen Wochenende die SVS Schülermeisterschaften in Todtnauberg durchgeführt. Hier belegte Vera Mühl im Slalom den 19. und im Riesenslalom den 53. Platz.
Am 30. und 31.1. fand am Schwinbachlift in Menzenschwand bei viel frischem Pulverschnee der erste „Black-Forest-Rookies“-Wettbewerb des Winters statt. Allerdings in neuem Anstrich und gesponsort von der Volksbank Hochrhein unter dem Namen VR-Talentiade. Vom SC Muggenbrunn traten Tobias Köllmann (Jg. ´99), Magnus Männer (Jg. ´99), Luca Hummel (Jg. ´01) und Moritz Hummel (Jg. ´03) an. Am Samstag wurde trainiert und von den Beobachtern des SVS auch das Können der Jahrgänge ´00 und ´99 bei der freien Abfahrt im Tiefschnee in Augenschein genommen. Am Sonntag fand ein Vielseitigkeitslauf mit zwei Durchgängen statt. Dabei warteten auf Magnus Männer und Tobias Köllmann mit ihren hohen Startnummern im Steilstück tiefe Kuhlen in der weichen Neuschneepiste, die beide souverän meisterten. Im Flachstück waren Gleiterfähigkeiten und beim Sprung in den Zielhang viel Mut gefragt. Magnus Männer konnte seine hervorragende Leistung im ersten Lauf im zweiten Durchgang sogar noch steigern und erreichte im großen und stark besetzten Starterfeld seines Jahrgangs den 4. Patz. Das Treppchen verfehlte er dabei nur um 37 Hundertstel Sekunden.  Tobias Köllmann meisterte die Strecke ebenfalls zweimal mit Bravour und erreichte mit zwei konstanten Läufen im selben Jahrgang, Rang 20. Luca Hummel gelang besonders  im ersten Durchgang eine saubere Fahrt, die ihn auf Platz 8 brachte. Ohne Furcht stürzte sich auch Moritz Hummel ins Tal, kam in beiden Läufen durch und wurde dafür in der jüngsten Startergruppe mit Rang drei belohnt. Es waren zwei tolle Renntage in herrlicher Winterlandschaft. Den Ausrichtern des SC St. Blasien sei ganz herzlich für ihre tolle Arbeit gedankt!
Mit 60 cm Neuschnee hatten die Jugendläufer dieses Wochenende im Allgäu bei den Badenwürttembergischen Meisterschaften zu kämpfen. Hier erfuhr sich Rabea Boch nach einer langen Verletzungspause den 24. Platz im Slalom und den 25. Platz im Riesenslalom.
Gratulation an alle Rennläufer!